Typ II R – Medizinische Gesichtsmasken

Die Masken werden an unserem bayerischen Standort durch eine automatisierte Produktion hergestellt. Die qualitativ sehr hochwertigen medizinischen Gesichtsmasken verhindern die Verbreitung von Tröpfchen aus dem Nasen-Rachen-Raum des Trägers. Außerdem schützt er den Träger vor Spritzern mit Körperflüssigkeiten des Patienten.

Die MNS Typ IIR sind von dem Labor Hohenstein nach der DIN EN 14683:2019 und der EU Verordnung 2017/745 geprüft worden. Damit sind sie für den medizinischen Bereich zugelassen.

Die bakterielle Filterleistung (BFE) liegt bei etwa 99,8%.

Wir verwenden ausschließlich hochwertiges Filtervlies für unsere dreilagigen Masken. Dabei erhöht ein hydrophobes Außenvlies die Beständigkeit gegen Flüssigkeiten und Aerosole. Unsere Masken sind hypoallergen, sowie glasfaser- und latexfrei, somit für sensible Träger bestens geeignet.

Die anpassbaren Nasenbügel und die elastischen Ohrenschlaufen sorgen für einen anatomisch korrekten und angenehmen Sitz.

Hier finden Sie die Konformitätserklärung und Prüfbericht.

Verpackungseinheiten:

  • 25er Beutel
  • 40er Beutel
  • 40er Entnahmebox (einzeln eingelegt zur hygienischen Entnahme)
  • 50er Entnahmebox (einzeln eingelegt zur hygienischen Entnahme)
  • 50er Entnahmebox (2 x 25er Beutel in der Entnahmebox)

OEM Produktion möglich